Home
10.06.2010 16:11

Vogelpflegestation pflegt 1.554 Vögel im Jahr 2009

Von: Geschäftsstelle

Die von der Karl Kaus Stiftung seit vielen Jahren unterstützte Wildvogel-Pflegestation Kirchwald in der Eifel war auch im letzten Jahr wieder Anlaufstelle für viele Hilfe bedürftige Wildvögel. Dabei lag die Auswilderungsrate erfreulich hoch. Dies zeigt die erneut eindrucksvolle Jahresstatistik der Station.

Verletzter Mäusebussard wird gerettet (c) H. Segschneider

Sogar Waldschnepfen mit Schulterfraktur oder mit Stromleitungen kollidierte Rotmilane konnten gerettet werden. Darüber hinaus gelang es dem Team z. B. auch folgende Arten wieder in die Freiheit zu entlassen: 4 Wanderfalken, 33 Turmfalken, 11 Schleiereulen, 1 Steinkauz, 6 Waldkäuze, 4 Uhus, 1 Grauspecht, 116 Mauersegler, 25 Hausrotschwänze, 65 Haussperlinge, 9 Girlitze und 17 Fledermäuse. Derzeit werden in der Station insbesondere Jungvögel versorgt. Gestern kam der 10. junge Uhu, wobei bereits unter vielen anderen auch 7 Waldohreulen- und 11 Waldkauzbabies versorgt werden.