Home
8.03.2013 17:45

Wanderausstellung für den Spatzen

Der einstmals so häufige Haussperling ("Spatz") steht heute deutschlandweit auf der Vorwarnliste der Roten Liste der Brutvögel. Eine von der Karl Kaus Stiftung geförderte Wanderausstellung zeigt nun liebenswerte Einblicke in das Leben dieser Schutz bedürftigen Vogelart.

Start der Ausstellung von Frau Thorenz in Bad Wurzach (c) C. K. Thorenz

Jungvogel (c) C. K. Thorenz

Männchen (c) C. K. Thorenz

Haussperlinge mögen es gesellig (c) C. K. Thorenz

Brutplatzverlust durch Gebäudesanierungen und Nahrungsmangel durch Abnahme der Artenvielfalt (v. a. Insekten) stellen eine der Hauptrückgangsursachen für den Haussperling Passer domesticus dar. Aus diesem Grunde engagiert sich die Karl Kaus Stiftung seit Jahren für den Brutplatzschutz insbesondere in Dresden und Bremen.


Der Fotografin Frau C. K. Thorenz gelang es dank intensiver Beobachtungen und mit viel Geduld, anmutige Momente des Spatzenlebens festzuhalten. Sie bringt uns damit eine oft übersehene Vogelart näher, lenkt den Blick auf Details wie die Vielfalt in Verhalten und Farben und löst bei jedem Betrachter unvermeidlich eine Identifikation mit diesen sympathischen Vögeln aus.

Mehr denn je lohnt sich ein Einsatz für den Schutz dieser Vogelart, was zumeist im direkten Wohnumfeld eines jedes möglich ist. Wir beraten Sie gerne.

 


Termine der Wanderausstellung „Stadt Spatzen“
21.02. - 21.04.2013
NaturSchutzZentrum
Rosengarten 1 Bad Wurzach

01.07.2013-31.07.2013
Haus des Gastes
55543 Bad Kreuznach

15.10.2013-28.02.2014
Naumann-Museum
Schlossplatz 5  06366 Köthen

Alle Bilder hier