Home
Ringelnatter (c) Eckart Krüger
Ringelnatter (c) Eckart Krüger

In der Dumme-Niederung ist die Ringelnatter hauptsächlich in Hochstaudenfluren, Feuchtwiesen und Gewässern zu finden. Sie sonnt sich gern in den frühen Morgenstunden auf abgestorbenen Seggenbulten oder am Waldrand.

Diese schöne Schlange mit den leuchtenden Mondflecken am Hinterkopf ist an Feuchtbiotope gebunden. Ihre Nahrung besteht in erster Linie aus Amphibien und Fischen.
In dem Flüsschen Dumme und in den Flachgewässern macht sie regelmäßig Jagd auf Fische. Die Eiablage erfolgt im Sommer zumeist in vermodernden Baumstubben, Torf, verrottenden Schilfhaufen und sogar in Misthaufen. So werden auf einem Reiterhof in der Dummeniederung regelmäßig mehrere hundert Eier in Pferdemist gefunden. Zur Förderung der Ringelnatterpopulation hat die Karl Kaus Stiftung in Gewässernähe einige Haufen aus altem Grasschnitt sowie Pferdemist für die Eiablage angelegt.