Home

Die elegante Wiesenweihe ist ein Bodenbrüter und nutzt heutzutage nur noch selten ihren ursprünglichen, Namen gebenden Brutlebensraum, die Wiese, sondern vorzugsweise Getreidefelder. Ihre Brut ist daher durch Ausmähen stark gefährdet.

Aus dieser Konfliktsituation mit der Landbewirtschaftung müssen verschiedene Lösungsansätze in Zusammenarbeit mit den Landwirten entwickelt und umgesetzt werden, damit die Wiesenweihe nicht ausstirbt. Die Schutzbemühungen sind sehr häufig erfolgreich und damit zu einer wichtigen Maßnahme im Wiesenweihenschutz geworden.

Erfreulicherweise hat sich in den letzten Jahren wieder ein kleiner Bestand der Wiesenweihe in der Region des Landkreises Lüchow-Dannenberg gebildet. Nicht zuletzt ist dieser Erfolg auf das emsige Bemühen von Vogelkundlern zurückzuführen, die die Neststandorte der anmutigen Greifvögel zuerst aufwändig suchen müssen, bevor Schutzstrategien überhaupt entwickelt werden können.

Die Karl Kaus Stiftung unterstützt diese Arbeit alljährlich.